Community

9dots.de Webdesign Board

 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 

 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Laptops
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    9dots.de Webdesign Community Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nanos
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 04.06.2004
Beiträge: 1752


BeitragVerfasst am: 20.02.2005, 23:58    Titel: Laptops Antworten mit Zitat
Da ich in nächster Zeit vorhabe, meinen schon - etwas ausgelutschten Winken - PC durch einen schönen Notebook zu ersetzen und leider nicht weiß, wo ich da anfangen soll richtig zu suchen hole ich mir hier einfach mal Tipps ein.
Für mich ist es mit der Zeit immer mehr zur Seltenheit geworden, PC-Spiele zu "zocken" aber dennoch möchte ich auf einen leistungsstarken "Neu-Ersatz" nicht verzichten.

Folgende Anforderungen sollten annähernd bzw weitgehend erfüllt werden:

- Preis sollte bis maximal 1700€ gehen
- Schneller Prozessor mit min. 2,6 GHz
- 512 - 1024 MB RAM
- 128 MB Grafik oder höher
- 60 GB Festplatte oder höher
- genug Schnittstellen (USB und alles was man so für die übligen Geräte wie Digitalkamera, Drucker usw. braucht)
- mindestens 1152x864 Pixel Auflösung
- CD-Brenner (52x)

Sind diese Leistungswünsche zu dem Preis reell? Welchen Notebook würdet ihr mir empfehlen? (Hab nicht wirklich Lust mir selbst einen zusammenzustellen)

Wie gesagt soll er nicht zum Spielen, sondern zum Arbeiten und Verwalten geeignet sein. Außerdem sollte er Renderings schneller durchziehen als mit meinen jetzigen 1,2 GHz Winken

Hoffe ihr könnt mir da brauchbare Tipps geben Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
unex`9dots
Administrator
Administrator


Angemeldet: 02.08.2003
Beiträge: 1106
Wohnort: Karlsruhe
Interessen: Coding, Segeln, Schwimmen, PC

BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 00:33    Titel: Antworten mit Zitat
zu allererst:
Ich würde mir nie ein Notebook mit einem 2,4 GHZ Prozessor kaufen!!!
Ein Notebook sollte auch mal ein paar Stündchen mit seinem Akku lauen können... und das ist mit sowas definitiv eher bescheiden.

Ich persönlich hab ein Dell Inspiron 8600c in der nahezu besten Austattungsvariante, die deinen Wünschen sehr Nahe kommt und teilweise sogar übertrifft. Bisher hatte ich keine Probleme mit dem Teil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
naridian`9dots
Administrator
Administrator


Angemeldet: 07.11.2003
Beiträge: 288
Wohnort: Karlsruhe
Interessen: Coding

BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 01:06    Titel: Antworten mit Zitat
Nimm nen stromsparenden prozessor. sonst kannst du nicht einen dvdfilm mit deinem akku schaun und das ist nicht übertrieben (zumindest nach ner weile wenn der akku nichtmehr ganz frisch ist)! und aktuelle spiele können die neuen centrinos usw genauso. Es sei denn du hast keinen gescheiten desktop-pc und zockst/arbeitest auch daheim nur an deinem Notebook. dann kanns auch highend prozessor sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Xdreamer
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 25.01.2005
Beiträge: 276
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 01:36    Titel: Antworten mit Zitat
Auf nen Centrino würd ich auf jeden Fall nicht verzichten, auch wenn ich bekennender INTEL Hasser bin Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name MSN Messenger
synth`9dots
Administrator
Administrator


Angemeldet: 02.08.2003
Beiträge: 3263
Wohnort: Karlsruhe
Interessen: 9dots Design

BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 01:56    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn ich von Anfang an gewusst hätte was die AMD CPUs für bescheuerte Temperaturen und dadurch Geräuschentwicklung durch Lüfter zustande bringen, hätte ich heute eher einen Intel. Dem war aber leider nicht so, soviel zum Thema AMD vs Intel, bei Bedarf macht's ruhig nen neuen Thread auf.

nanos hat folgendes geschrieben:
Da ich in nächster Zeit vorhabe, meinen schon - etwas ausgelutschten Winken - PC durch einen schönen Notebook zu ersetzen...

Nach genauem Recherchieren leite ich hieraus ab, dass da tatsächlich ein Desktop-PC ersetzt werden soll, oder nari? Winken

Ist halt schwer da konkrete Empfehlungen zu geben, für eine richtige HighEnd-Maschine, die dann natürlich die von unex angesprochenen Akku-Probleme machen wird, musst du schon noch ein paar Hunnies mehr einplanen. Ich habe das Toshiba Satellite M30X-134 (http://de.computers.toshiba-europe.com/cgi-bin/ToshibaCSG/selected_product_option.jsp?service=DE&PRODUCT_ID=99111&DISC_MODEL=0), das ich vergleichsweise schnell gekauft habe, nachdem ich mich in das "TruBrite" Display verliebt hab. Diese Technologie war soweit ich weiß zum ersten mal in Sony-Notebooks drinn und bewirkt dass das Bild im Vergleich zu den herkömmlichen TFTs so in etwa aussieht wie ein Hochglanzfoto neben einem matten. Für jemanden der sein Notebook im ernsthaften Arbeitsgebrauch nur über externen Screen benutzen will ist das natürlich sinnlos, für mich ist es ziemlich genial wenn auch kleine Grafikarbeiten am Notebook Spaß machen. Nicht umsonst war das Teil aber auch sowohl bei Mediamarkt als auch bei Saturn keine 2 Wochen lang verfügbar im November 04.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
rey
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 24.07.2004
Beiträge: 810
Wohnort: Bad Homburg
Interessen: synth ;)

BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 07:10    Titel: Antworten mit Zitat
Zur Prozessorfrage kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen: auch mir kommt für Notebooks nur ein Centrino ins Haus. Der Stromverbrauch beim Pentium 4 ist nunmal deutlich zu hoch für ein Notebook, vor allem wenn dann noch andere Bauteile dazukommen, wirds irgendwann einfach zu hart für den Akku. Lass dich dann aber auch nicht davon verwirren, wenn du nun zum Beispiel einen Centrino mit 1.4 GHz siehst, der ist deutlich schneller, als ein Pentium 4 mit gleicher Taktrate!

So, nun zum Notebook an sich: wenn du es wirklich zum Arbeiten, sei es schulisch oder beruflich verwenden willst, bleibt dir in meinen Augen der Griff zu einem richtig guten Hersteller nicht erspart - Arbeitsausfälle kann man sich halt nicht leisten. Ich persönlich habe mit Hewlett Packard immer nur die besten Erfahrungen gemacht: lief was an meiner ehemaligen Workstation nicht mehr, kam durch den abgeschlossenen Vertrag so schnell ein Informatiker, der nicht lange fackelte und den Fehler praktisch schon gewusst hat, bevor er bei mir zu Hause ankam. - Die Leute verstehen einfach ihr Handwerk. Generell gilt zu beachten: ich würde nicht in die Consumer-Spalte abdriften, da der Service für die Business-Lösungen einfach deutlich besser ist. Aber auch hier gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Richtige Hochleistungsgeräte: http://h10010.www1.hp.com/wwpc/de/de/sm/WF04a/21259-282919-282919-282919-282925.html
2. Auch schöne Maschinchen, wenn auch nicht so extrem wie unter 1: http://h10010.www1.hp.com/wwpc/de/de/sm/WF04a/21259-282919-282919-282919-297481.html

An deiner Stelle würde ich allerdings schonmal damit rechnen, wenn du dich gedanklich für ein Notebook vom ersten Link entscheidest, dass du da wohl, zumindest teilweise, leicht mehr als 1700 Euro ausgeben kannst - je nachdem wie wichtig dir das Teil ist und was du damit anstellst, ist es aber nicht gerade schlecht gut reinzuinvestieren.

Wenn du schonmal bei HP bist, würde ich an deiner Stelle auch eins von den Support-Packs abschließen. Die ersparen die einen ganzen Arsch voll Zeit und man kann sich da wirklich sehr gut drauf verlassen. Ich persönlich würde mich entweder für den "Nächster Arbeitstag, vor Ort, HW-Support, 3 Jahre" (329,-) od. "Nächster Arbeitstag, vor Ort, HW-Support, 4 Jahre" (409,-) entscheiden - eher 2teres.

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
DjRedStorm
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 20.07.2004
Beiträge: 516
Wohnort: L?nen
Interessen: Design

BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 11:02    Titel: Antworten mit Zitat
Ich hab nen Acer! Und bin damit sehr zufrieden. Habe leider auch keine Vergleichsmöglichkeiten. Was ich aber aus erfahrung sagen kannst ist, "Centrino" Roxx Smilie
Wenn ich nicht gerade spiele oder sonstiges Hardware fressendes mache, hält der Akku 3 - 6 Stunden. So ne 3 GHz Lutsche macht da schon nach ner Stunde Schluss, auch wenn du nur Notepad benutzt ^^

Mit deinen 1.700 € kommst du locker hin Winken Für deine Ansprüche sogar viel zu hoch gesetzt.

//edit:
Auf meinem Laptop (den ich Hauptsächlich nutze, kann ich spielen):
- World Of Warcraft ^^
- Doom 3
- Half-Life 2

Läuft alles. Natürlich nicht wie ein Rechner mit ner schnellen Festplatte & ner super Grafikkarte, aber es läuft und lässt sich spielen. Alles getetstet.

Und mein Photoshop 6 läuft dicke ^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nanos
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 04.06.2004
Beiträge: 1752


BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat
danke erstmal für die zahlreichen und umfangreichen antworten Smilie
wenn ich alles richtig ableite soll ich mir nen laptop mit möglichst wenig ghz holen damit der auch locker mal nen paar stündchen durchhält?
mir fällt auf, dass der centrino durchaus empfehlenswert ist. würde der denn auf jeden fall meine ansprüche decken? hatte da auch an dell, sony oder toshiba gedacht - sind meines wissens nach die topmarken. werde mir die einzelnen modelle mal genau ansehen Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
ShortY
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 04.06.2004
Beiträge: 556
Wohnort: Herdorf
Interessen: Glaube, MTB, klettern, Musik(hören und machen), Computer

BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat
ich hab auch nen Acer und bin sehr zufrieden... hab für meinen vor nem guten halben jahr 2400eur bezahlt...
centrino 2ghz, ati mobility radeon 9700 128mb ram, 512mb 333er ram, cd/dvd brenner, 80gb hdd, 4x usb2.0, 1x firewire, 1pcmcia, 1x vga, 1x dvi, 1 svid, gigabit lan, 54er wlan mit einer der in tests am besten abschneidenden antennen, bluetooth, speicherkartenlesegerät, akku hält auch an die 4h bei normalem betrieb... spiele laufen zu meiner absoluten zufriedenheit. nur die langsame hdd (4200 upm) nervt mich manchmal schon gewaltig... aber die werdsch sowieso ma austauschen...

des is das acer travelmate 8006lmi und ist mein desktopersatz... ich hab gar keine desktop mehr...

noch will erwähnt werden, dass meine acer finetouch tastatur einfach nur genial ist, wie ich finde. ich hab nie ein angenehmeres tippgefühl gehabt und das ganze ist gerade für vieltipper (coder) sehr empfehlenswert...

also allgemein kann ich acer nur empfehlen... preisleistung is super bei denen... und wenn wirklich was is einschicken un gut... bei dell hab ich vom support nich wirklich gutes gehört... aber nix genaues weiß ich nich...

// edit: frage: warum macht des board aus nem eur zeichen ein fragezeichen?


Zuletzt bearbeitet von ShortY am 21.02.2005, 12:09, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nanos
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 04.06.2004
Beiträge: 1752


BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat
hört sich ebenfalls sehr attraktiv an Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
ShortY
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 04.06.2004
Beiträge: 556
Wohnort: Herdorf
Interessen: Glaube, MTB, klettern, Musik(hören und machen), Computer

BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat
und noch ein paar allgemeine tipps, auf die du auf jeden fall achten solltes, egal wofür du dich entscheidest:

- display helligkeit sollte mit Funktionstasten verstellbar sein (akku-schonung)
- kopfhöreranschluss sollte auf keinen fall auf der rechten seite sein, weil da im normalfall ne maus liegt und das kabel sehr nervend ist.
- usb anschlüsse leiern bei vielem ein- und ausstecken aus, was bei notebooks im normalfall so ist (wenn mans mitnimmt steckt man alles aus) also hier auf jeden fall genug anschlüsse -> 3minimum!
- cd- / dvd-rom nach möglichkeit nicht auf der rechten seite, weil wie oben -> maus... das hält sich aber in grenzen... da gibts schlimmeres (hab selbst laufwerk auf der rechten seite)
- Touchpad sollte ohne aufwand (am besten mit Funktionstasten) abschaltbar sein. wenn man ne maus angeschlossen hat brauch mans nicht und beim tippen kommt man schonma mit dem handballen drauf und das is dann nervig... auch beim spielen kann es passieren, dass das touchpad ein bisserl verrückt spielt, weil es von unten eine nich unerhebliche wärme abbekommt (selbst schon erlebt).

mehr fällt mir spontan nicht ein...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nanos
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 04.06.2004
Beiträge: 1752


BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 12:20    Titel: Antworten mit Zitat
jop thx, usb-anschlüsse wollte ich ja eh genügend. touchpad ist ebenfalls nichts für mich - würde dann am notebook weiterhin meine maus benutzen Smilie das mit den laufwerken hätte ich nicht gedacht - ist das echt so nervig?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
ShortY
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 04.06.2004
Beiträge: 556
Wohnort: Herdorf
Interessen: Glaube, MTB, klettern, Musik(hören und machen), Computer

BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 12:35    Titel: Antworten mit Zitat
wie gesagt, dass mit dem laufwerk hält sich in grenzen... aber der kopfhöreranschluss auf der rechten seite wäre für mein ein absoluter nicht-kauf-grund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rey
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 24.07.2004
Beiträge: 810
Wohnort: Bad Homburg
Interessen: synth ;)

BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 13:26    Titel: Antworten mit Zitat
Sony würde ich auf keinen Fall zu den Topmarken zählen, eher würde ich mit einem Aldi-Notebook rumlaufen - das dürfte von der Verarbeitung her besser sein. Sony hat so ziemlich den letzten Dreck an Verarbeitung, wie es bei Toshiba ist, kann ich dir allerdings nicht sagen. Dell würde ich auch nicht mit einer Firma wie Hewlett Packard vergleichen, da die in meinen Augen in solchen Dingen das Maß der Dinge sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
nanos
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 04.06.2004
Beiträge: 1752


BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat
rey hat folgendes geschrieben:
Sony würde ich auf keinen Fall zu den Topmarken zählen, eher würde ich mit einem Aldi-Notebook rumlaufen - das dürfte von der Verarbeitung her besser sein. Sony hat so ziemlich den letzten Dreck an Verarbeitung, wie es bei Toshiba ist, kann ich dir allerdings nicht sagen. Dell würde ich auch nicht mit einer Firma wie Hewlett Packard vergleichen, da die in meinen Augen in solchen Dingen das Maß der Dinge sind.


also wenn dann acer oder hp?
kleine zwischenfrage: wo gibts bei acer.de denn die preise? sehe da nur links zu den jeweiligen shops in deutschland.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    9dots.de Webdesign Community Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Board Software by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Impressum
Dominik Wuttke - Moritz Münchmeyer - Joachim Nagel GbR.
AGB